MITGLIEDER

Nutzen Sie unsere vielfältigen Kontaktmöglichkeiten. Wir beraten Sie gerne.

A-Z Heil- und Hilfsmittel

Heilmittel

Bei medizinischer Notwendigkeit haben Sie Anspruch darauf, mit Heilmitteln versorgt zu werden. Unter Heilmitteln versteht man alle Therapieformen, die Masseure, Krankengymnasten, Physiotherapeuten, Logopäden, Ergotherapeuten, Sprachtherapeuten und Podologen anbieten. Die Therapien werden vom behandelnden Arzt verordnet. Wir tragen die Kosten abzüglich der gesetzlich vorgeschriebenen Zuzahlung.

Ihr Arzt stellt Ihnen eine Verordnung aus, wenn er Heilmittel als therapeutische Maßnahmen bei seiner Behandlung für erforderlich hält. Dabei berücksichtigt er die sogenannte Heilmittelrichtlinie, die die Verordnung von Heilmitteln regelt.

Die Anzahl der Therapieeinheiten richtet sich nach Art und Schwere der Erkrankung.

Mit Ihrer Verordnung gehen Sie direkt zu einem zugelassenen Therapeuten Ihrer Wahl. Eine Vorab-Genehmigung durch uns ist nicht erforderlich.

Die Kosten für die Behandlung rechnet Ihr Therapeut direkt mit uns ab.

 

Bestimmte Verordnungen (sogenannte Verordnungen außerhalb des Regelfalls) sind der Krankenkasse zur Genehmigung vorzulegen, sofern diese nicht ganz oder teilweise darauf verzichtet hat. Die energie-BKK verzichtet auf diese Vorlage, sodass Ihr Arzt bei medizinischer Notwendigkeit eine Folgeverordnung ausstellen kann. Auch die Kosten der Folgebehandlung rechnet Ihr Therapeut direkt mit uns ab.

 

Wurde bei Ihnen ärztlicherseits eine schwere funktionelle oder strukturelle Schädigung festgestellt und sind bei Ihnen fortlaufend über einen Zeitraum von mindestens einem Jahr Heilmittel erforderlich, kann ein langfristiger Heilmittelbedarf anerkannt werden, sofern es sich um eine Erkrankung handelt, die auf der Diagnoseliste der Heilmittelrichtlinie (Anlage 2) vermerkt ist. Ist Ihre Erkrankung nicht auf der Diagnoseliste? – Dann ist eine individuelle Prüfung durch die energie-BKK erforderlich. Reichen Sie uns dazu bitte die ärztliche Verordnung zur Prüfung ein.

 

Die gesetzlich vorgeschriebene Zuzahlung von 10 % der Kosten sowie 10,00 Euro je Verordnung zahlen Sie direkt bei Ihrem Therapeuten.